Kotuntersuchung auf Parasiten

Parasitenuntersuchung Pfanzliche Wurmkuren Hilfe bei Grasmilbenbefall / Milben/  Zecken

Tierhebamme

Tierhebamme

Akupunktur

Akupunktur

Tierheilpraxis Yvonne Roth

 

Bioresonanz nach Paul Schmidt

Bioenergetische Fellanalyse

Impfberatung/ Impfausleitung

Impfberatung

Veterinärhomöopathie/ Ausleitende Verfahren Hilfe bei Arthrose, HD, ED und PL                 Herzpatienten, Krebspatienten    Homöopathisch unterstüzen                  Hilfe bei Fellverlust (wenn keine genetischen Defekte vorliegen)               

Traditionelle Veterinär Homöopathie

Herzlich willkommen auf meiner Seite!                   Ich behandel Hunde, Katzen (Kleintiere allgemein) und auch Pferde.

Schön, Sie zu sehen. Ich bin Tierheilpraktikerin Yvonne Roth. Schauen Sie sich ruhig bei mir um und lernen Sie mich kennen. Damit ich weiß, wer mich hier besucht, können Sie mir gerne eine Nachricht über mein Kontaktformular senden.

Barf-Beratung: da ich meine eigenen Hund auf Barfe und wirklich überzeugt davon bin, biete ich Ihnen eine Barf-Beratung. Gerne erstelle ich Ihnen für Ihren Hund einen Barfplan.  Sprechen Sie mich darauf an.

 

Ich möchte Ihnen hier auch ein paar meiner Behandlungserfolge zeigen.

 

Leider habe ich im Sommer 2017 erschreckend viele Patienten bekommen, die durch Anti-Zecken Mittel erkrankt sind. Zum Teil sehr schwer erkrankt.  Ich informiere Sie gerne darüber. Es gibt sehr gute Alternativen.

 

Sehr viele Tiere leiden an sogenannten Impfvakzinosen = Verspätete Impffolgen, wie z. B.  Hot spots, Juckende Haut, Ohrenleiden, Epilepsi, Autoimmunerkrankungen, Geschwollene Gelenke, Fressunlust  usw. ....

Die Homöopathie kann hier sehr gut helfen.

 

Meine Hot Spot Patienten.

Antonio ein Golden Retriever Rüde (3 Jahre alt) mit seiner Besitzerin Frau S. Kraft.  

Vielen Dank für das Bereitstellen der Bilder. Antonio wurde mir vorgestellt mit großen Runden und nässenden Platten. Nicht nur am Bauch, auch seine Ohren waren bereits auf der Innenseite betroffen und sogar die Zehen Zwischenräume.  Es eine Allergie vermutet, da es kein Hautpilz ect war. Frau Kraft aber war mit dieser Aussage unzufrieden und suchte mich auf.  Durch den Bioresonanz Test und auch intensiven Gesprächen und Einsicht des Impfausweises, bin ich zu meiner Diagnose gekommen, das der Hot Spot durch die Impfungen gekommen sein muss. Auch das Ergebnis der Bioresonaz war hier eindeutig.  Im Laufe der Behandlung fing ein Auge an stärker zu tränen und die Bindehaut war gerötet. Ebenso das Ohr auf derselben Seite reagierte. Somit kamen durch die Behandlung der Impffolgen, längst verdrängte Probleme des Körpers wieder zum Vorschein.

 

 

Genauso wie Antonio erging es auch Samy. Seine Besitzerin Frau Schweizer kam zu mir nachdem sie Ihren vorherigen Rüden durch Krebs verloren hatte. Sie hatte Angst als sie bei Samy diese verkrusteten Knötchen entdeckte. Kleine verkrustete Erhöhungen. Auch bei ihm zeigte die Bioresonanz sehr deulich das er mit den  Folgen der Impfung zu kämpfen hatte.  Also vollzogen wir bei der Franz. Bulldogge auch eine Impfausleitung. Und wir konnten beobachten wie innerhalb 4 Wochen diese kleinen verkrusteten Knötchen verschwanden. Hätte Frau Schweizer nicht so schnell reagiert wäre es auch hier zu Großflächigen Hot Spots gekommen. Bei Samy ging die Behandlung ohne zusätzlichen Beschwerden vorüber. Er war zum Zeitpunkt der Behandlung erst 10 Monate alt und sein Körper hatte noch keine verdrängten Beschwerden.

 

Homöopathie ist keine reine Symptombehandlung. Wir sehen das Tier/ den Körper als Ganzes. Aus diesem Grund sind die langen Erstgespräche sehr wichtig. Wir müssen uns ein Bild des Patienten machen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Yvonne Roth

Anrufen

E-Mail